top of page
Berklenthin_Fehmarn_Antje und Paula an der Ostsee 1-5_edited_edited.jpg
Anker 7

Von Berkenthin nach Fehmarn

(Mai 2013)

 

Stöbert man im Internet, so findet man heraus, dass Fehmarn mit durchschnittlich über 2.200 Sonnenstunden im Jahr als die deutsche Ostsee-Sonneninsel beworben wird. Nach Rügen und Usedom ist sie die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört zum Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein.

So verwundert es sicherlich nicht, dass wir uns für unsere 3-köpfige Familie, Fehmarn als erstes Tour-Ziel für ein Wochenendtrip ausgesucht haben.

Es bietet sich förmlich an von Berkenthin aus in Richtung Lübecker-Bucht zu radeln und dem Ostseeküsten-Radweg in Richtung Norden zu folgen.

Entlang der Route, können wir bei gutem Wetter jederzeit baden, entspannt Eis essen, sowie die in unmittelbarer Nähe befindlichen Campingplätze nutzen.

Ideal für einen 3-Tages-Trip mit einem gerade 3-jährigen Kind im Anhänger 😉.

Wir wollten Paula ja nicht gleich, auf ihrer ersten Radtour, das Abenteuer madig machen.

Auch, wollten wir Sie nicht stundenlang nur im Anhänger halten. Es sollte genügend Zeit am Tag sein, um ausgiebig am Strand und auf den Spielplätzen, entlang dieser, zugegebenermaßen recht touristisch geprägten Strecke, zu spielen.

Mit dem Wetter hatten wir Glück!  Ein gut gefederter Fahrradanhänger war gekauft und Paula hatte sich ausreichend mit Kuscheltieren, sowie Reiselektüre eingedeckt.

„Happy Child, Happy life“, war unser Motto und die Rechnung ging auf.

Es wurde ein schöner Trip, an den wir uns, noch heute, gerne ausgiebig zurückerinnern.

Berklenthin_Fehmarn_entlang der Ostsee in Richtung Fehmarn (1 von 1)-8.jpg
Berklenthin_Fehmarn_Antje und Paula an der Ostsee 1-5.jpg
Berklenthin_Fehmarn_Campingplatz mit Spielplatz (1 von 1)-7.jpg
Berklenthin_Fehmarn_Spaß im Zelt-2.jpg
Berklenthin_Fehmarn_an der Fehmarnsund-Brücke (1 von 1)-10.jpg
Route_Berkenthin_Fehmarn_edited.jpg
Berkenthin_Fehmarn_Höhenprofil.JPG
bottom of page